Über die Demoszene


Vor nicht allzulanger Zeit wurde der Personal Computer erfunden. Mit der kurz darauf erscheinenden Software tauchten die ersten Software-"Cracker" auf. Damit begann die Geschichte der fr├╝hen Demos, damals bekannt als "Crack Intros", die in die Original-Software eingebaut wurden. Die Form der k├╝nstlerischen Unterhaltung, die wir heute als "Demo" bezeichnen legte seit ihrer ber├╝chtigten Vergangenheit einen langen Weg zur├╝ck. Heute besteht die Computer-Demoszene aus Programmierern, Grafik-K├╝nstlern und Musikern, die mit Begeisterung Computer-Grafik-und-Sound Demonstrationen erstellen und/oder genie├čen. Diese "Demos" sind quasi ein Musikvideo f├╝r den Computer, und sie werden oft von Leuten in ihren sp├Ąten Teens oder fr├╝hen Zwanzigern kreiert.



Besser kann man die Faszination "Demoszene" nicht erl├Ąren. Das Video stammt von der DVD MindCandy Volume 1: PC Demos und wurde im Juli 2008 unter der Creative Commons Lizenz ver├Âffentlicht.


Weitere Informationen gibt es im "Demoszene" Artikel bei Wikipedia  und auf den folgenden Websites:

Portale Scene.org - Kommunikations- und Dateiarchiv der 'electronic art scene'
Pou├źt.net - Treffpunkt und Dateiarchiv der Demoszene
Hornet archive - PC Demos 1987-1998
demoscene.tv - Demos als Video-Stream
ADA - Amiga Demoscene Archive
Partys demoparty.net - Liste von Demopartys sortiert nach Datum oder Land (inkl. Karten-Darstellung)
The Gathering - Norwegen, Oster-Wochenende
Breakpoint - Deutschland, Oster-Wochenende
Blockparty - USA, April
Euskal - Spanien, Juli
Assembly - Finnland, August
Buenzli - Schweiz, August
Sundown - England, Oktober
The Ultimate Meeting - Deutschland, Dezember
Musik Nectarine - Demoszene Internet-Radio
No Error- News der Musik(demo)szene
kohina - Oldschool Spiele- und Demo-Musik
AMP - Amiga Music Preservation - Amiga-Musik Datenbank
MAZ Sound Tools - Sound-Software Archiv
chiptune.com - Tracked Chiptunes @ Amiga Workbench 1.3
modarchive.org - Das MOD Archiv